aktuelles_01.png aktuelles_02.png aktuelles_03.png aktuelles_04.png aktuelles_05.png aktuelles_06.png aktuelles_07.png aktuelles_08.png aktuelles_09.png

  • pfannenstiel_nikita_25
In der Bezirksklasse 2 behielt das erste Herrenteam beim TV Großbottwar II mit 9:6 die Oberhand und steht dadurch kurz vor dem angestrebten Klassenerhalt. Zum Erreichen des Saisonziels fehlen nur noch zwei Zähler. Die Erdmannhäuser feierten in Großbottwar ein wahres Fünf-Satz-Festival: Acht Partien gingen über die volle Distanz und jede einzelne wurde von den nervenstarken Gästen gewonnen.

So setzten sich gleich zu Beginn die TTV-Duos Steffen Schmautz/Dirk Widmayer und Tim Nägele/Nikita Pfannenstiel gegen Volker Rupp/Christian Ruess beziehungsweise David Schütz/Markus Hoffmann jeweils mit 3:2 durch. In den Einzeln punkteten dann Steffen Schmautz, Joachim Weber (2), Nikita Pfannenstiel (2) und Tim Nägele allesamt in fünf Durchgängen. Besonders spannend machte es dabei Weber, der sich gegen Stefan Kubelj im entscheidenden Moment mit 12:10 durchsetzen konnte. Den einzigen Erdmannhäuser Punkt, der nicht aus einem Fünf-Satz-Match resultierte, holte Schmautz durch ein 3:1 gegen Volker Rupp.

Mann des Abends aufseiten des TTV war Pfannenstiel, der beim Stand von 8:6 für die Gäste an den Tisch ging und es mit Markus Hoffmann zu tun bekam. Das parallel gespielte Schlussdoppel hatten Schmautz/Widmayer gegen Stefan Kubelj/Frank Sellmann schnell mit 0:3 verloren, sodass Sieg oder Remis letztlich vom Erdmannhäuser Youngster abhingen. Pfannenstiel hielt dem Druck stand, setzte sich mit 7:11, 11:2, 7:11, 11:7 und 11:4 durch und lies seine Mannschaftskameraden jubeln.

showcase_sp1_1stickel.png showcase_sp1_2hanno.png showcase_sp1_3leibold.png showcase_sp1_4aslan.png showcase_sp1_5contra.png

Du möchtest mal schnuppern?

Jederzeit gerne - wie das bei uns abläuft erfährst Du hier: