aktuelles_01.png aktuelles_02.png aktuelles_03.png aktuelles_04.png aktuelles_05.png aktuelles_06.png aktuelles_07.png aktuelles_08.png aktuelles_09.png

  • ettlingen_01
Das hoffnungsvolle Nachwuchstalent Alexander König feierte beim 49. Albgauturnier in Ettlingen im Jungen U18 D Einzel Dank einer überragenden Vorstellung den Turniersieg. Dabei blieb er in allen sechs Partien ungeschlagen. Außerdem belegte der Zehnjährige an der Seite seines Vereinskameraden Luca Winger im Jungen U18 D Doppel den zweiten Platz. Der TTV konnte sich in Ettlingen außerdem über den Preis für die meisten Jugendmeldungen freuen. Insgesamt 24 Mal gingen die Jungs und Mädels an den Start, wofür es 216 Trainingsbälle gab.

Der Weg zu seinem Triumph war für König nicht nur lang, er war sogar sehr lang. Dies lag zum einen daran, dass man bei badischen Turnieren am selben Tag in gleich zwei Wettbewerben starten kann. So war er neben der Jungen D-Konkurrenz (bis 1.000 TTR-Punkte) auch noch bei den Jungen C (1.000 bis 1.200 TTR-Punkte) aktiv. Zum anderen liefen die beiden Turnierklassen zeitlich teils parallel, was zur Folge hatte, dass das Finale für den TTV-Spieler das insgesamt zehnte Einzel an diesem Tag war. Dazu kamen noch sechs Doppelpartien, was dann doch an die Substanz ging: „Alexander hatte zwischendurch ein Tief, da war er ziemlich platt. Doch er hat sich durchgebissen und Kampfgeist gezeigt. Er ist wirklich zäh. Ich hätte am Ende wahrscheinlich nicht mal mehr den Schläger halten können“, bewunderte der Erdmannhäuser Trainer Michael Ruddat die Leistung seines Schützlings.

  • ettlingen_15
König gewann bei den Jungen D seine Vorrundengruppe und zog dann in der K.O.-Runde durch Siege gegen Thomas Wieland (TV 1891 Burstadt) und Jakob Schwab (ESV Freiburg) ins Endspiel ein. Hier traf der auf Janne Hensel vom TTC Karlsruhe-Neureut. Es wurde ein ebenso packendes wie spannendes Match, in dem beide Spieler leidenschaftlich um jeden Punkt kämpften. Dabei bewies der TTV-Spieler eine gute Übersicht, indem er den Ball ein ums andere Mal klug platzierte, sodass sein Kontrahent nicht mehr herankam. Letztlich behielt König mit 12:10, 9:11, 14:12, 9:11 und 11:6 die Oberhand und nahm anschließend die Glückwünsche der zahlreichen Erdmannhäuser Fans entgegen. Im Doppelwettbewerb hatten Alexander König und Luca Winger im Achtelfinale gegen die beiden Lokalmatadoren Fabian Ritzel und Noah Staude vom TTV Ettlingen allergrößte Mühe, die nächste Runde zu erreichen. Am Ende setzten sie sich knapp mit 3:2 durch. Im Viertelfinale trafen die beiden Erdmannhäuser auf Ida Schweigert (TTV Ettlingen) und Jonas Sauer (TTC Karlsruhe-Neureut) und taten sich bei ihrem glatten Drei-Satz-Erfolg schon deutlich leichter. In der Vorschlussrunde machte das TTV-Duo dann durch ein 3:1 gegen Jana Schuler/Melina Seitz (TTC Forchheim) den Finaleinzug perfekt. Hier standen sie gegen Felix Eichenbrenner/Janne Hensel (TTC Karlsruhe-Neureut) zwar insgesamt auf verlorenem Posten, konnten sich jedoch trotzdem riesig über den zweiten Platz freuen. Für Winger war es gar die erste Podestplatzierung seiner Karriere überhaupt.

  • ettlingen_23
Die Erdmannhäuser Delegation für den inzwischen schon traditionellen Ausflug nach Baden zu Jahresbeginn war dieses Mal so groß wie noch nie. Insgesamt gingen 23 Spielerinnen, Spieler, Betreuer und Fans mit. Ein besonderer Dank gilt den Fahrerinnen und Fahrern, die sich hervorragend um den Personentransport gekümmert haben. Namentlich waren dies Michael Fleig, Matthias Hiller, Simone und Stefan König, Chris Scheying-Bartelmess sowie Sabine Stickel. Die Gruppe reiste am Freitag an und ging abends zum gemeinsam Bowling, bei dem sowohl Klein als auch Groß ihren Spaß hatten. Samstags standen dann beim Albgauturnier die Jugendkonkurrenzen auf dem Programm. Für den TTV gingen David Adkins, Michel Bauer, Amon Brehm, Jette Chatzidis, Tobias Eilemann, Magnus Fleig, Panagiotis Kantsis, Alexander und Emely König, Elias Priebe, Kai Reinemuth und Luca Winger an die Tische und hatten dabei Gelegenheit, gegen spielstarke Gegner viele neue Erfahrungen zu sammeln. Sonntags waren die Damen und Herren an der Reihe. Hier schlugen sich David Adkins, Michel Bauer, Jette Chatzidis, Wolfgang Grafen, Matthias Hiller, Hanna Hoffmann, Tobias Eilemann, Nikita Pfannenstiel und Ramona Stickel gegen die starke Konkurrenz tapfer, auch wenn sie oft die Überlegenheit der Gegnerin bzw. des Gegners anerkennen mussten. Insgesamt war es ein sehr harmonischer und unterhaltsamer Ausflug, der allen sehr viel Spaß gemacht hat. Wir freuen uns auf Ettlingen 2020.

 In der Gallerie zum 49. Albgauturnier können insgesamt 30 Bilder betrachtet werden (Fotograf: Rudi). Mit einem Klick auf "NEXT" bzw. "PREV" kann vorwärts bzw. rückwärts durch die Bilder navigiert werden.

  • ettlingen_24
  • ettlingen_15
  • ettlingen_10
  • ettlingen_21

 

showcase_sp1_1stickel.png showcase_sp1_2hanno.png showcase_sp1_3leibold.png showcase_sp1_4aslan.png showcase_sp1_5contra.png

Du möchtest mal schnuppern?

Jederzeit gerne - wie das bei uns abläuft erfährst Du hier: